Ravensberger Hügelland

gross ravensberger huegelland

Start- /Zielpunkt:

Parkplatz Jahnplatz in Enger (Ringstr./Bolldammstr.)

Länge:  

34 km (unbeschilderter Rundkurs)

Kategorie:

mittel, geeignet für Radler mit Grundkondition

Routenverlauf:

Jahnplatz (Enger) - NSG Enger Bruch  - Siele - Hücker - Gehlenbrink - Hücker-Kreuz - Nord-Spenge - Werburg Spenge - Baringdorf - Düttingdorf - Mark - Häger - Nagelsholz - Pödinghausen - Enger Bruch - Jahnplatz (Enger)

Belag der Route:

überwiegend befestigt, streckenweise Schotter-, Feld- und Wiesenwege

Karte und Besonderheiten entlang der Strecke:

nrwf r2 uebersicht groesserÜbersichtskarte im Maßatab 1:50.000 (durch Klick auf die Karte erscheint diese in besserer Qualität: PDF 2,0 KB)

1. Naturschutzgebiet Enger Bruch
2. Siek
3. Hohlweg
4. Ausblick
5. Quellregion
6. Sattelmeier

Detailkarten in Web-Qualität, Maßstab 1:15.000 (PDF 3,4 MB) 
Detailkarten in Druck-Qualität, Maßstab 1:15.000 (PDF 5,4 MB)
Legende (PDF 3,2 MB)

Besonderheiten in Web-Qualität, ausführliche Beschreibung (PDF 2,1 MB)
Besonderheiten in Druck-Qualität, ausführliche Beschreibung (PDF 4 MB)

Auf dem Geodatenserver vom Kreis Herford können Sie die Route auch mit verschiedenen Hintergrundkarten online betrachten - dazu bitte hier klicken.

Weitere Sehenswürdigkeiten:

  1. Elsternbuschdenkmal
  2. Liesbergmühle
  3. Gerbereimuseum, Enger
  4. Kleinbahnmuseum
  5. Widukindbrunnen
  6. Widukindmuseum, Kirchenrundling und Stiftskirche
  7. Sattelmeierhof Nordhof
  8. Windmühle Hücker Aschen
  9. Landesgrenze Warmenau
  10. Martmühle
  11. Werburger Waldbad
  12. St.-Martins-Kirche Spenge
  13. Werburg
  14. Schloss Mühlenburg
  15. Katzenholz
  16. Rötekuhlen und Laubfrosch
  17. Sattelmeierhof Baringhof

Kurzcharakteristik

Verbindendes Element ist die Geschichte der Landnutzung, verdeutlicht durch Lage und Beschaffenheit von Grünland und Acker. Das Augenmerk liegt auf Besonderheiten wie den Sieken, den regional typischen bäuerlichen Ansiedlungen, sowie den prägenden Kräften und Bedeutungen von Bächen und Quellen. Auf dieser Route gilt ganz besonders das typische
Auf und Ab: Das Hügelland ist nicht nur landschaftlich sehr reizvoll, sondern auch gut für Waden und Kondition!

Wegbeschreibung

  • gegenüber dem Parkplatz Jahnplatz in Enger (Ringstr./Bolldammstr.) in den Bruchweg einbiegen (Bahn-Radroute)
  • rechts in die Breite Str. - vorbei am Aussichtsturm zur Spenger Str. - hier rechts
  • nach 400 m links in die Sattelmeierstr. - weiter bis zur Meller Str.
  • hier kurz rechts und gleich wieder links über die Ziegelstr. zum Sieler Weg - hier nach links Richtung Siele
  • in Siele links weiter auf der Tagestour 6 (Dorfstr./ Sattelmeierweg) bis zur Straße Gehlenbrink - hier Richtung Gehlenbrink links abbiegen
  • ab Gehlenbrink wieder weiter auf der Tagestour 6 bis Nordspenge
  • in die Neuenkirchner Str. rechts einbiegen und dann 500m später wieder links in den Martinsweg
  • Über Wehrburger Str. / Diemker Str./ Mühlenburger Str immer dem ausgeschilderten Radwegenetz folgen, bis der Weg nach rechts in die Baringdorfer Str. abbiegen (kurzes Stück Wittekindsroute)
  • über Kreuzweg/ Düttingdorfer Str./ Kiensiek (beschildertes Radnetz) zur Haller Str. (hier links)
  • Düttingdorfer Str. rechts, dann rechts in den Weg Hörmanns
  • gerade aus über Grenzweg nach Häger
  • über Häger Str. (links)/ Engerstr. (rechts) links in die Straße Zur Landwehr einbiegen
  • über Nagelsholz weiter auf der Wittekindsroute bis Sie von der Ringsthofstr. links in den Jägerweg abbiegen
  • beim Ringsthof rechts in den Feldweg einbiegen - weiter bis zur Str. Am Bahnbogen (Bahn-Radroute) - hier links
  • der Bahn-Radroute folgen bis zum Parkplatz Jahnplatz

Höhenprofil

max Höhe: 161 m
min Höhe: 73 m
Steigung gesamt: 231 m

nwf2 hoehenprofil

(durch Klick auf die Grafik erscheint diese in besserer Qualität: PDF 2,7 MB)

Wissenswertes zur Route 2

Das „Auf und Ab“ des Ravensberger Hügellandes mit seiner ganz besonderen Landschaftsform der Bachtäler und Sieke bildet den roten Faden dieser Wanderstrecke. Nach der Werburg in Spenge gelangt man zum „Drubbel“ in Baringdorf, einer typischen, kleinen Anhäufung von Bauernhöfen. Weiter geht es zu den Rötekuhlen, historischen Zeugen der Flachsherstellung, die für viele kleine bäuerliche Familien in ihren Kotten und Heuerlingshäusern ein wichtiges Zubrot bedeutete. Der Weg überquert und begleitet Sieke und Bäche, hoch gelegene Ackerlagen und schmale Hohlwege - wesentliche, landschaftsprägenden Elemente, die ganz typisch sind für unsere Region. Der beinahe-Flughafen Nagelsholz, ein berühmtes Beispiel für einen erfolgreichen, weil breit aufgestellten Protest aus den Anfängen der Umweltbewegung, ist ebenso ein „Point of interest“ wie die jahrhundertealten Sattelmeierhöfe. Durch Zwang von ganz oben mussten diese Bauern stets einen wehrhaften Mann mit Pferd (gesattelt) für Kriegsdienste bereitstellen. Viel friedlicher geht es im Enger Bruch zu, wo im Winter wie im Frühling die Vogelkundler von weither anreisen, um seltene  und interessante Vogelarten zu bestaunen, die auf ihren weiten Weg auf den feuchten Wiesen und Wasserflächen Rast machen. Das Wohnhaus eines berühmten Bürgers aus Enger, dem Hochschullehrer und Verfasser populärer Bücher über die Natur Rolf Dirksen, ist allemal ein Halt am Rand der Tour wert. Das besonders idyllische Siele liegt auch noch auf dem Weg - ebenso wie eine der wenigen Windmühlen weit und breit.
 

GPS-Daten Route 2

Karte und Besonderheiten Route 2

Detailkarten in Web-Qualität 
Maßstab 1:15.000 (PDF 3,4 MB)

Detailkarten in Druck-Qualität 
Maßstab 1:15.000 (PDF 5,4 MB)

Besonderheiten in Web-Qualität  
ausführliche Beschreibung
(PDF 2,1 MB)

Besonderheiten in Druck-Qualität 
ausführliche Beschreibung
(PDF 4 MB)

Legende (PDF 3,2 MB)

geoviewer kreis herford2(GEOViewer Kreis Herford)

Hintergrundinformationen finden Sie unter "Landschaft & Geschichte"

Hinweis zu GPS-Daten

Besitzer von Smartphones haben die Möglichkeit, die Gps-Tracks mittels einer App auf ihrem Handy zu nutzen. Eine kurze Bedienungsanleitung dazu finden Sie auf dieser Seite unter GPS-App für das Handy .

Broschüren kaufen

Bestellung über unser Bestellformular

Touristische Informationen

ti-webüber die Ferienregion Wittekindsland Herford unter:
www.wittekindsland.de

Touristikgemeinschaft Wittekindsland e.V.
Goebenstraße 3-7
32052 Herford
Telefon: (0049)5221 / 189 15 40
Email: info@wittekindsland.de

Ein Projekt von:

Biologische Station Ravensberg im Kreis Herford e.V.
Am Herrenhaus 27
32278 Kirchlengern
Tel. (05223) 78250
Fax (05223) 78522
E-Mail: info@bshf.de
www.bshf.de 

Mitteilung

Hinweise zu Ihrer Sicherheit:

1. Das Befahren der Radrouten geschieht auf eigene Gefahr, jeder ist für sich selbst verantwortlich.

2. Für alle Radler gilt die Straßenverkehrsordnung.

3. Für die Radtouren ist ein verkehrssicheres Fahrrad zu benutzen.

4. Das Tragen eines Fahrradhelms wird empfohlen.

Ausführliche Informationen über Gefahren, Rechte und Pflichten beim Radfahren finden Sie hier (PDF-Datei, 0,6 MB).

Ein Projekt von:

200px-Kreis-Herford-Logo      

aube2013

Kontakt

Kreis Herford
Amtshausstraße 3
32051 Herford
Tel.: (05221) 13-0
Fax: (05221) 13-1902
www.kreis-herford.de
Infoline Radverkehr (05221) 13 1600
E-Mail: radverkehr@kreis-herford.de

 

TEUTO Signet